Caynz (カインズ, Kainzu?) ist einer der 10.000 Spieler, die in Sword Art Online gefangen waren. Er war ehemaliges Miglied der Gilde "Goldener Apfel" und hat sich mit  Yolko  zusammengetan, um herauszufinden, wer Griselda getötet hat.

Aussehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caynz hat braunes haar und trägt eine schwere, matellene Rüstung für den Kampf, da er ein Frontkämpfer ist.[1]

Persönlichkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caynz ist ein Mensch, der Gerechtigkeit sucht, ähnlich wie zum Beispiel Jolko, der einen Mord imitiert hat, um den Täter hinter Griseldas Tod zu finden und zu fassen. Wie seine Freundin ist Caynz ein guter Schauspieler, da es ihm gelang, die gesamte Spielerschar, einschließlich Kirito und Asuna, in dem Glauben zu täuschen, er sei innerhalb der Sicherheitszone PK-ed.

Chronologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aincrad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vergangenheit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caynz gehörte einer kleinen Gilde namens "Golden Apple" an, die nur acht Mitglieder hatte. Irgendwann fand er heraus, dass ein anderer Spieler namens Kains, dessen Name eine identische Aussprache wie Caynz hatte, an einem durchdringenden DoT gestorben war. Eines Tages fanden er und seine Gilde während eines Kampfes in einem Kerker einen Gegenstand, der selten fallen gelassen wurde, und sie stimmten darüber ab, was damit geschehen sollte. Caynz war dafür, den Gegenstand zu behalten, aber als er bei der Abstimmung mit drei zu fünf Stimmen verlor, beschloss seine Gilde, den Ring zu verkaufen. Nachdem die Gildenanführerin jedoch an die Front gegangen war, um den Ring versteigern zu lassen, kam sie nie wieder zurück, und später fand man heraus, dass sie von einem Attentäter getötet worden war.

Caynz und Yolko beschlossen später, eine Methode zur Tötung von Spielern in einem sicheren Bereich vorzutäuschen, um das Rätsel des Mordes an Griselda lösen zu können. Sie verdächtigten Schmitt, ihren Tod herbeigeführt zu haben, weil er das einzige andere Mitglied war, das dafür stimmte, den Ring zu behalten, also beschlossen sie, ihren eigenen Tod vorzutäuschen, um einen mysteriösen Rächer zu schaffen, der Schmitt in Panik um sein eigenes Leben versetzte und so seine Deckung verlor. Sie kamen in Kontakt mit Griseldas Ehemann, Grimlock, und baten ihn, ihnen mehrere Waffen für ihren Plan zu machen. Obwohl Grimlock anfangs nur widerwillig half, erklärte er sich schließlich bereit, ihnen zu helfen, nachdem er ihren gesamten Plan gehört und einen Plan ausgearbeitet hatte, um den Vorfall für immer zum Schweigen zu bringen. Da sie sich daran erinnerten, dass sie einen Spieler namens Kains gesehen hatten, der vor einiger Zeit wegen eines ständig durchdringenden DoT gestorben war, beschlossen sie, den Tod von Caynz am selben Tag und im selben Monat ein Jahr nach Kains' Tod vorzutäuschen, damit das Denkmal des Lebens nicht dazu benutzt werden konnte, ihren Plan zu enthüllen.

Vorfall in den eigenen Reihen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Caynz und Yolko als lebendig entlarvt.

Am nächsten Tag wurde enthüllt, dass er nicht wirklich tot war und dass sie zusammen mit Yolko ihren Tod vorgetäuscht hatten, um Schmitt glauben zu machen, Griseldas Geist wolle sich rächen, damit sie herausfinden konnten, wer ihren Gildenführer getötet hatte. Nachdem sie Schmitts Geständnis, unwissentlich an dem Mord beteiligt gewesen zu sein, aufgenommen hatten, wurden sie von den drei Spitzenmitgliedern der Gilde "Laughing Coffin" umzingelt, aber von Kirito gerettet. Wie sich später herausstellte, war Grimlock derjenige, der Griseldas Tod plante und sie töten wollte, um den Vorfall endlich zu vertuschen.

Caynz gehörte zu den 6.147 Spielern, die aus dem Spiel abgemeldet wurden, nachdem Kirito Heathcliff getötet und damit das Spiel vorzeitig beendet hatte.[2]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In dem Light Novels, als Yolko gebeten wurde, den Namen von Caynz zu buchstabieren, buchstabierte sie ihn als "Kains". Kirito und Asuna gingen dann zum Denkmal des Lebens, um seinen Tod zu bestätigen, und sahen, dass "Kains" durch das Durchstechen des DOT starb, und zwar zur gleichen Zeit, als sie den "Tod" von Caynz sahen. Dies geschah, um Kirito und Asuna in die Irre zu führen, so dass sie dachten, Caynz sei tatsächlich gestorben, und um den Anschein zu erwecken, es gäbe eine unbekannte Methode, Spieler in sicheren Bereichen zu töten.

References[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Episode 5
  2. Caynz's name was listed in Kayaba Akihiko's log out list in episode 14.

Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.